Sie haben 0 Elemente in Ihrem > Privatkatalog

> Diese Seite hinzufügen

Klicken Sie auf eines der Bilder um eine größere Version zu sehen

Kartendaten werden geladen ...

 

Kunst für Kultur

Eschemannstraße 5
29525 Uelzen

 

Veranstalter

Jabelmannhalle auf dem Albrecht-Thaer-Gelände
Eschemannstraße 5
29525 Uelzen

Preise

Eintrittfrei

Kunst für Kultur

01.11.2020 15:00 Uhr
03.11.2020 16:00 Uhr
05.11.2020 16:00 Uhr
08.11.2020 15:00 Uhr
10.11.2020 16:00 Uhr
12.11.2020 16:00 Uhr
15.11.2020 15:00 Uhr
17.11.2020 16:00 Uhr
19.11.2020 16:00 Uhr
22.11.2020 15:00 Uhr
24.11.2020 16:00 Uhr
26.11.2020 16:00 Uhr
29.11.2020 15:00 Uhr
01.12.2020 16:00 Uhr
03.12.2020 16:00 Uhr
06.12.2020 15:00 Uhr
08.12.2020 16:00 Uhr
10.12.2020 16:00 Uhr
13.12.2020 15:00 Uhr
15.12.2020 16:00 Uhr
17.12.2020 16:00 Uhr
20.12.2020 15:00 Uhr
22.12.2020 16:00 Uhr
24.12.2020 16:00 Uhr
27.12.2020 15:00 Uhr
29.12.2020 16:00 Uhr
31.12.2020 16:00 Uhr

Kunst für Kultur – ein Herzensprojekt der Jabelmannhalle

Im Rahmen des Ausstellungsprojekts „Kunst für Kultur" öffnet die Jabelmannhalle am 12.05.2020 erstmals seit Wochen wieder ihre Türen. Bei dem Konzept handelt es sich um eine große Gemäldeausstellung der Künstlerin Brigitte Jerosch Dürfeldt.

Nach ihrem Tod im Jahr 2017 hinterließ die bekannte Malerin ihre Werke der Jabelmannhalle. 2018 wurden im Zuge der Hommage an die Künstlerin - einige Bilder an Bekannte, Freunde und Kunstliebhaber verkauft. Weitere Exponate sind im Museum Lüneburg sowie in der Galerie des Uelzener Kunstvereins ausgestellt.

Insbesondere unsere Kulturszene leidet unter der derzeitigen Krise. Aufgrund der Pandemie dürfen bis Anfang Oktober keine Veranstaltungen in der Jabelmannhalle stattfinden. Was wird aus der so oft und heiß beschworenen „Kulturnation Deutschland"? Sebastian Puffpaff sagte bereits vor einigen Wochen in einem Appell an die Bundesregierung, „und wenn uns doch eine Sache zusammenbringt, dann ist es ein Theater, ein gemeinsames Lachen". Kultur bringt uns zusammen. Kultur prägt uns, sie gestaltet oftmals sogar unseren Alltag. Sie ist ein Träger des öffentlichen Lebens, den es zu bewahren gilt, damit auch nach dem Ende dieser Krise weiterhin jede Menge Konzerte und Feste, Messen und Märkte, Theater und Comedyshows stattfinden können.

Um die Zeit bis dahin zu erleichtern, kam die Idee einer zweiten Kunstausstellung. Unter den rund 800 verbliebenen Kunststücken sind sogar einige bisher unveröffentlichte Bilder zu erwerben. Der Erlös der Werke kommt dem Erhalt des Veranstaltungs- und Kulturprogramms der Jabelmannhalle zugute.

Gäste haben dienstags und donnerstags jeweils von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr, sowie sonntags von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr die Möglichkeit, die Ausstellung in der Jabelmannhalle zu besuchen. Außerdem können Termine für private Führungen außerhalb der regulären Zeiten über die 0174-6789823 vereinbart werden. Kurator der Ausstellung ist Ulrich Gustävel, der selbstverständlich auf die Einhaltung der Hygienevorschriften achtet.

„Kunst ist dazu da, den Staub des Alltags von der Seele zu waschen."

Hinweis: Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Status dieser Veranstaltung sowie die geltenden Hygienevorschriften direkt auf der Webseite des Veranstalters.