Sie haben 0 Elemente in Ihrem > Privatkatalog

> Diese Seite hinzufügen
Jetzt Online Buchen

Außenansicht Hotel Altes Kaufhaus Lüneburg
Zimmer
Bad

Klicken Sie auf eines der Bilder um eine größere Version zu sehen

Kartendaten werden geladen ...

DORMERO Hotel Altes Kaufhaus Lüneburg

Kaufhausstraße 5
21335 Lüneburg
Telefon: Informationen / Anfragen +49 4131 308 80
Telefax: Fax-Anfragen +49 4131 308 8259
E-Mail: lueneburg@dormero.de

Lage Kurzform

  • Ortszentrum
  • Bahnhofsnähe(bis 5 km)
  • Autobahnnähe(bis 10 km)
  • Nähe zu öffentlichen Verkehrsmitteln (bis 1km)

Ausstattung

  • Restaurant
  • Sauna
  • Wellnessbereich
  • Aufzug
  • Öffentlicher Internetzugang
  • Haustiere erlaubt
  • Garage/ Parkmöglichkeit am Hotel
  • Rollstuhlgeeignet
  • Tagungsmöglichkeiten
  • Solarium
  • Barrierefrei
  • Hotelbar
  • Nichtraucher (nur bei App. & Fewo)

Anzahl Zimmer

Zimmertyp:Anzahl:
83

Preise

Zimmertyp:ab:bis:

Öffnungszeiten

durchgehend

DORMERO Hotel Altes Kaufhaus Lüneburg

Hotel

Das DORMERO Hotel Altes Kaufhaus Lüneburg ist an historischer Stelle unter Berücksichtigung alter Pläne und Fotos zum Leben erwacht. Es liegt malerisch direkt an der Ilmenau im alten Hafen der Hansestadt Lüneburg. Neben 83 komfortablen Zimmern bietet das Hotel zwei Tagungsräume, Fitness- und Wellnessbereich, ein Restaurant, die SONDERBAR und eine Kunstgalerie. Das DORMERO Hotel Altes Kaufhaus Lüneburg ist somit perfekter Ausgangspunkt für eine Erkundungstour durch die eindrucksvolle Altstadt, in der zahlreiche Backsteinhäuser liebevoll restauriert wurden.


 

Lage

Die Lage ist einzigartig, das DOREMRO Hotel Hotel Altes Kaufhaus Lüneburg scheint über dem Ufer der Ilmenau zu schweben, denn es ist direkt auf den alten Hafenmauern erbaut. Ein atemberaubender Blick auf das mittelalterliche Wasserviertel Lüneburgs erwartet Sie.


 

Ausstattung

Unser Ziel ist es, überholte Muster aufzubrechen und auf überflüssige Extravaganz zu verzichten. Sich darauf zu besinnen, was der Gast wirklich will. Ein Hotel, das das Leben unterstützt, so wie es heute ist.

Das Design von DORMERO folgt einem neuen Weg: Einfach, intelligent und sinnlich.

Die Zimmer perfektionieren Erholung. In unseren exklusiv für DORMERO entwickelten Betten der Spitzenklasse fühlt sich auch eine kurze Nacht an wie ein ausgiebiger 8-Stunden-Schlaf. Die neuesten Filme und internationale TV Sender sind selbstverständlich. Ebenso kostenloses WLAN im ganzen Haus und die kostenfreie Minibar. Professionelle Fitnessgeräte und ein belebendes Frühstück. Leichtes Einchecken und schnelles Auschecken. Flexible und aufgeweckte Mitarbeiter. Die raffinierte Bar. Das unkomplizierte Restaurant.

 

Verpflegung

RED GRILL – Das Restaurant
Gehobene, amerikanische Küche mit dem gewissen etwas
Das Restaurant RED GRILL besticht durch eine interessante Mischung der gehobenen, amerikanischen Küche mit den besten Zutaten.
Auf unserer Karte finden Sie hochwertiges Dry Aged Beef, welches 21 bis 35 Tage, bei 60% Luftfeuchtigkeit und ein Grad Temperatur reift, verschiedene Burger, knackige Salate und vieles mehr. Hier findet jeder Steak-Fan sein Lieblingsgericht.

 

Zimmerausstattung

 

Besonderheiten

Körper und Seele in Einklang bringen

In unserem Fitnessstudio im DORMERO Hotel Altes Kaufhaus Lüneburg mit modernsten Geräten können Sie Ihre Muskeln fordern und anschließend herrlich in der großzügigen Sauna relaxen. Ein Massagebereich und ein Solarium runden das Programm ab.


Das dürfte Sie interessieren

Hansestadt Lüneburg

Die Hansestadt Lüneburg liegt 50 km südöstlich von Hamburg im Norden der Lüneburger Heide. Durch Lüneburg fliesst die Ilmenau, die später in die Elbe mündet.Die Geschichte Lüneburgs ist reich an

Kloster Lüne - Sarggang, Delfter Fliesen und 1800 Nonnenbriefe

Die Geschichte des Klosters LüneDas Kloster Lüne in Lüneburg ist ein seit fast 850 Jahren durchgängig bewohntes Frauenkloster. Es wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrfach erweitert und da es seit

Lüneburg: Der Stintmarkt

Lüneburg: Der StintmarktIm historischen Wasserviertel Lüneburgs liegt der Stintmarkt. Wie der Name schon sagt, wurde hier früher die Fischart "Stint" gehandelt, ein kleiner, heringsartiger Fisch, der im Mittelalter sehr beliebt