Sie haben 0 Elemente in Ihrem > Privatkatalog

> Diese Seite hinzufügen

Eingang des Ostpreußischen Landesmuseums
Ostpreußisches Landesmuseum - Sonderausstellungsraum

Klicken Sie auf eines der Bilder um eine größere Version zu sehen

Lüneburg: Ostpreußisches Landesmuseum

Heiligengeiststraße 38
21335 Lüneburg

Telefon

Ostpreußisches Landesmuseum 04131-75995-0
Tourist-Information 0800 / 220 50-05

Telefax

Ostpreußisches Landesmuseum 04131-75995-11

E-Mail

info@ostpreussisches-landesmuseum.de

Preise

Erwachsene 7,00 €
ermässigt4,00 €
Familienkarten 11,00 €
Kinder bis 18 Jahre frei

Öffnungszeiten

Di bis So 10.00 bis 18.00 Uhr

Lüneburg: Ostpreußisches Landesmuseum

Ostpreußisches Landesmuseum mit Deutschbaltischer Abteilung

 

Das Ostpreußische Landesmuseum ist in den vergangenen Jahren umfassend erneuert worden und eröffnete im August 2018 seine neue Dauerausstellung. Erweitert auf mehr als 2.000 Quadratmeter werden viele verschiedene Themen der faszinierenden Geschichte und Kultur Ostpreußens und der Deutschbalten ausgestellt.

 

Mit den ersten Siedlern auf dem Gebiet des ehemaligen Ostpreußens beginnend, folgt die Geschichte über den Deutschen Orden, die Hansezeit bis hin zum Zweiten Weltkrieg und den Schicksalen der Vertriebenen. Auch der Naturraum Ostpreußens wird beleuchtet. Erforschen Sie Bernstein im hauseigenen Labor, spähen Sie vom Hochsitz in die weiten Wälder des ehemaligen Ostpreußens und lernen Sie die berühmten Trakehner-Pferde kennen. In der Kunstabteilung lassen sich Werke von Künstlerinnen und Künstlern wie Lovis Corinth und Käthe Kollwitz bestaunen.

 

Ein Highlight ist zudem die neugeschaffene Deutschbaltische Abteilung, die erstmals die Geschichte der deutschen Minderheit im Baltikum museal aufbereitet und herausragende Objekte präsentiert. Freuen Sie sich auf eine lebendige und vielseitige Ausstellung!

Karte

Kartendaten werden geladen ...

Anzeigen:



Das dürfte Sie interessieren

Hansestadt Lüneburg

Die Hansestadt Lüneburg liegt 50 km südöstlich von Hamburg im Norden der Lüneburger Heide. Durch Lüneburg fliesst die Ilmenau, die später in die Elbe mündet.Die Geschichte Lüneburgs ist reich an

Lüneburg: Deutsches Salzmuseum

Ein Museum für das Salz?Salz kennt doch jeder!Salz ist weiß, Salz macht durstig, Salz ist geruchlos, Salz kostet nicht viel, Salz ist ein unscheinbares weißes Körnchen. Doch eben dieses Körnchen ermöglicht erst

Lüneburg: Kloster Lüne mit Textilmuseum

Kloster Lüne - eine stille Oase in LüneburgFarbenfrohe Bildteppiche und kostbare Altarteppiche - seit dem Mittelalter ist das Kloster Lüne für seine sakralen und edlen Textilien bekannt.Eine Oase am Rand