Sie haben 0 Elemente in Ihrem > Privatkatalog

> Diese Seite hinzufügen

Borsteler Kuhlen
Borsteler Kuhlen
Borsteler Kuhlen

Klicken Sie auf eines der Bilder um eine größere Version zu sehen

Bispingen: Borsteler Schweiz

Borstel in der Kuhle
29646 Bispingen

Telefon

Bipingen Touristik 05194 - 9879690

E-Mail

info@bispingen-touristik.de

Bispingen: Borsteler Schweiz

Heidetal mit Kraterblick

Die Borsteler Kuhlen ist eines der schönsten Landschaftsflecken rund um den Heideort Bispingen. Von den Bispingern werden die Borsteler Kuhlen auch liebevoll als die Borstler Schweiz bezeichnet.
Und da ist was wahres dran!

Von dem alten Heidebauerndorf Borstel aus, im Tal des Flusses Brunau, lässt sich ein traumhaftes, tief abfallendes Heidetal zu Fuß entdecken. Wacholderbüsche und Birken durchziehen die Heidefläche und schmücken das Landschaftsbild.

Am oberen Rand der Borsteler Kuhlen führt ein Weg entlang, der Ihnen einen tollen Ausblick in den "Krater" (ins Tal) bietet. Der Weg führt weiter in ein Waldgebiet mit Hügelgräbern. Funde aus diesen Hügelgräbern sind in einem Museum in Soltau ausgestellt.



Lage: Bispingen, OT Borstel in der Kuhle

Koordinate: N53.10626 E10.00953

Parken: nach StVO


Karte

Kartendaten werden geladen ...

Anzeigen:



Das dürfte Sie interessieren

Bispingen

Die Gemeinde Bispingen mit ihren neun Heidedörfern Behringen, Bispingen, Borstel, Ober-und Niederhaverbeck, Hörpel, Hützel, Steinbeck, Volkwardingen und Wilsede heißt Sie im Herzen der Lüneburger Heide herzlich willkommen.Bispingen liegt verkehrsgünstig an

Bispingen: Die Heideflächen Bispingens

Hier finden Sie die Heideflächen rund um Bispingen:Hörpeler Heide: Ein Stückchen nördlich von Hörpel gelegen lässt sich diese kleine Heidefläche erwandern. Eine Stempelstation des Wanderpasses Bispingen ist vorhanden.Heidetaler Heide: Ganz nah bei

Naturpark Lüneburger Heide mit Naturschutzgebiet

Im Norden der Lüneburger Heide, von Buchholz i.d. Nordheide bis Soltau im Süden, von Schneverdingen im Westen bis an die Grenzen der Hansestadt Lüneburg im Osten erstreckt sich der Naturpark