Sie haben 0 Elemente in Ihrem > Privatkatalog

> Diese Seite hinzufügen

Lade Daten

Jacobusweg Etappe 18: Wegverlauf Naturpark Südheide - Winsen (Aller) bis Wietze

Diese 13 km lange Etappe des Jacobusweges führt von Winsen (Aller) nach Wietze entlang der Hornbosteler Hutweide, einem ausgedehnten Naturschutzgebiet mit beeindruckender Artenvielfalt.

Die "Sankt Johannes der Täufer Kirche" in Winsen (Aller) ist von den Öffnungszeiten her eine verlässliche geöffnete Kirche und kann von Frühjahr bis Herbst ( Ostern - Erntedank) täglich besichtigt werden. Sie ist die Mutterkirche der Westregion und historischer Mittelpunkt von Winsen (Aller). Bis 1822 wurde die Kirche mehrfach erweitert. Der Name weist auf das Bronze-Taufbecken aus der Mitte des 13. Jahrhunderts hin.

Im ehrenamtlich betriebenen Kulturcafé  der Kirchengemeinde neben der St. Johanneskirche (So.-Fr.: 15-18 Uhr) bekommen Sie den Stempel für Ihren Pilgerpass. Wenn das Café  geschlossen ist, bekommen Sie ihren Stempel in der Touristinformation, "Am Amtshof".

Folgen Sie dem Wanderweg entlang des Naturschutzgebietes Hornbosteler Hutweide mit zeitweise herrlichen Blicken über den Fluss Aller. Hier befindet sich ein besonderes "Naturreich". Die zauberhafte Parklandschaft mit stattlichen Alteichen im Auengrünland ist heute Heimat von Rotbunten Rindern, Rotem Milan, Weißstorch und Edellibellen, Wilden Stiefmütterchen und Schwanenblumen.

Der kleine Ort Wietze wurde im vorletzten Jahrhundert durch eine der weltweit ersten fündigen Erdölbohrungen berühmt. Das Erdölmuseum zeigt interessantes über die ehemalige Industrie-Landschaft. Die Kirche St. Michael in Wietze / Steinförde ist nach Anmeldung im Gemeindebüro (Tel. 05146-8443) zu besichtigen.


Eine verhältnismäßig neue Kirche, sie wurde erst 1964 geweiht und hat seit 1971 eine Orgel. Besonders sind die Beton-Glasfenster, die damals ganz aktuell waren. In dem freistehenden Glockenturm hängen 4 Bronzeglocken.


Etappenkilometer:
ca. 13 km

Wegverlauf: Winsen (Aller) - Südwinsen - Hornbostel - Wietze

Highlights:
Das Naturschutzgebiet Hornbosteler Hutweide, das Deutsche Erdölmuseum, die St. Michael Kirche

Start:
St. Johannes der Täufer Kirche in Winsen, Kirchstraße 12, 29308 Winsen (Aller)

Ziel:
St. Michael Kirche in Wietze, Steinförder Straße 12, 29323 Wietze

Verkehrsanbindung:
Metronom Göttingen-Hannover-Celle-Uelzen-Hamburg oder S6, S7 Hannover-Celle
ab Celle (Bahnhof) mit CeBus Linie 900 nach Winsen/Aller Tel. 05141 2788864

Tourist-Information:
Tourist-Information Winsen (Aller)
Am Amtshof 4
29308 Winsen (Aller), Tel. 05143 912212

Gemeinde Wietze
Neue Mitte 1-3, 29323 Wietze, Tel. 05146 5070

Deutsches Erdölmuseum Wietze
Schwarzer Weg 7-9, 29323 Wietze, Tel. 05146 92340


Stempelstelle:
Deutsches Erdölmuseum Wietze
Schwarzer Weg 7-9, 29323 Wietze, Tel. 05146 92340


Pilgerherberge entlang der Etappe:

Buskes Hotel Steinförde


Unterkünfte und Gastronomie in max. 2 km Entfernung:
WildLand Natural Resort

Apartments Büchtmannshof

Bauernhaus Thies
Ferienhaus Kehl
Bauwagen am Aller-Radweg
Ferienhaus Schneider


Ein ausführliches Gastronomie- und Unterkunftsverzeichnis finden Sie in dem PDF "Unterkünfte und Gastronomie" zum Herunterladen unten auf dieser Seite.

Bilderstrecke

  • Erdölmuseum in Wietze
  • Der Morgen erwacht
  • Die Aller an der Hornbosteler Hutweide
  • An der Hornbosteler Hutweide
  • An der Hornbosteler Hutweide
  • An der Hornbosteler Hutweide

Bewegen Sie die Bilder mit Hilfer der Pfeiltasten nach links oder rechts und klicken Sie auf eines der Bilder, um eine größere Version des Bildes zu sehen

Unterkünfte entlang der Etappe

NATUROTEL Hotel Wildland Natural Resort

Wietze

Das Resort liegt in der südlichen Lüneburger Heide, in Hornbostel bei Wietze und ist umgeben von wundervoller Natur. Die natürliche Umgebung und die herrliche Landschaft laden ein zum Laufen, Kraft tanken

Online buchbar

Buskes Hotel Steinförde

Wietze

Hier in der südlichen Lüneburger Heide finden Sie unser Hotel im Aller-Leine-Tal in verkehrsgünstiger Lage als idealen Ausgangspunkt für Ihre Motorrad-, Wander- und Radtouren durch die gesamte Lüneburger Heide.Wietze

Ferienhaus Schneider Wietze

Wietze

Das Ferienhaus Schneider Wietze ist ideal gelegen, um von hier die Naturlandschaften und Sehenswürdigkeiten des Aller-Leine-Tals, der Südheide und natürlich der gesamten Lüneburger Heide zu erkunden. Auch die zahlreichen Freizeitparks

Online buchbar

Ferienwohnung Erika Constabel

Wietze

Ruhig am Waldrand gelegene Nichtraucherwohnung im beschaulichen Wietzer Ortsteil Wieckenberg.Die Lage in der Südheide und dem Aller-Leine Tal nahe der Residenzstadt Celle mit der historischen Altstadt und der Landeshauptstadt Hannover

Online buchbar

Sehenswürdigkeiten entlang der Etappe

Wietze: Stechinelli-Kapelle

Im malerischen Ortsteil Wieckenberg, nur 2 km von Wietze entfernt, liegt eine märchenhafte Kapelle. 1692 erbaut, wirkt sie durch ihr Äußeres wie ein Bauernhaus. Im Inneren jedoch überrascht sie durch

Wietze: Deutsches Erdölmuseum

Am Südrand der Lüneburger Heide befindet sich eines der interessantesten Erdölfelder in Deutschland. Die Wietzer Bauern schöpften nachweislich schon im 16. Jahrhundert das Erdöl aus so genannten Theerkuhlen und verkauften

Wietze: Historische Waldschmiede

In der Waldschmiede, 2 km südlich von Wietze-Wieckenberg an der Straße nach Fuhrberg gelegen, wurde bis ins 16. Jahrhundert das hier dicht unter dem Rasen liegende Eisenerz verarbeitet.Die unbrauchbaren Schlacken

Wietze: Naturschutzgebiet Hornbosteler Hutweide

Naturerlebnis in historischer Landschaft: Rotbunte Rinder auf der Hornbosteler HutweideDer Aller-Radweg führt Sie direkt vorbei an einer Attraktion,/ /die in dieser Form im Landkreis Celle einzigartig ist.besonderes Naturreich Mit der

Tourist-Informationen entlang der Etappe

Wietze: Tourist Information

Willkommen in Wietze!In Wietze können Sie sich vor Ort an zwei sogenannten Tourismus-Kontakt-Punkten mit touristischen Informationen über Wietze und die Region versorgen:1. Im Erdölmuseum, Schwarzer Weg 7-92. und im Rathaus

Das dürfte Sie interessieren

Zeige Einträge 1 - 3 von insgesamt 9

Jacobusweg: Pilgern und Wandern durch die Lüneburger Heide

Unterwegs sein um abzuschalten vom Alltag – abseits öffentlicher Straße durch Wald, Feld und Heide bei sich selbst ankommen und Ruhe in der Natur finden. Zur Besinnung kommen und den Blick von sich

Tourist Information Winsen (Aller)

Herzlich Willkommen bei uns in der Tourist Information Winsen (Aller)! Sie möchten mehr über Fahrradtouren in der Umgebung erfahren? Oder Ausflugstipps bekommen? Dann schauen Sie gerne bei uns vorbei. Wir finden für Sie auch die ideale

Museumshof Winsen (Aller)

Backhaus, Heuscheune, Bauernhaus – ein Hauch vergangener Zeiten zieht durch das Freilichtmuseum. So haben Häuser aus der Mitte des 17. bis ins 20. Jahrhundert in einer für die südliche Lüneburger Heide typischen Hofanlage