Sie haben 0 Elemente in Ihrem > Privatkatalog

> Diese Seite hinzufügen

Lade Daten

Jacobusweg Etappe 17: Wegverlauf Naturpark Südheide - Celle bis Winsen (Aller)

"Stadtkirche St. Marien". Weiter geht es vorbei am "Bomann Museum", eines der schönsten und größten Regionalmuseen Norddeutschlands zum "Herzogschloss" der Herzöge zu Braunschweig-Lüneburg. 1318 als "castrum" erstmals erwähnt, stammt es in seinen ältesten Teilen aus der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts. Das "Celler Schloss" mit dem Residenzmuseum, dem ältesten noch bespielten Barocktheater und der Schlosskapelle sollte Sie unbedingt besichtigen.

Von Celle geht der Weg über einen kleinen Feldweg und führt wunderschön an der Aller mit Blick auf die "Allerwiesen" bis nach Boye entlang. Der kleine Ort Boye mit seinem historischen alten Ortskern bestehend aus Jahrhunderte alten Bauerngehöften und einer gepflegten Gastronomie lädt zum Verweilen ein. Von Boye führt der Weg weiter an der Aller entlang bis zum Gut Holtau. Von hier geht es teilweise durch den Wald bis nach Stedden. Kurz hinter Stedden verläuft die Pilgertour entlang des kleinen Heideflusses Örtze und durch die Winsener Heideflächen bis nach Winsen/Aller.


Die "Sankt Johannes der Täufer Kirche" ist von den Öffnungszeiten her eine verlässliche geöffnete Kirche und kann von Frühjahr bis Herbst ( Ostern - Erntedank) täglich besichtigt werden. Sie ist die Mutterkirche der Westregion und historischer Mittelpunkt von Winsen (Aller). Bis 1822 wurde die Kirche mehrfach erweitert. Die Kirche erhielt 1597 einen Nordanbau und 1822 an der Südwand ein Langhaus. Die heutige Kirche hat eine klassizistische -Prägung.Der Name weist auf das Bronze-Taufbecken aus der Mitte des 13. Jahrhunderts hin.

Im ehrenamtlich betriebenen Kulturcafé der Kirchengemeinde neben der St. Johanneskirche (So.-Fr.: 15-18 Uhr) bekommen Sie den Stempel für Ihren Pilgerpass. Wenn das Café  geschlossen ist, bekommen Sie ihren Stempel in der Touristinformation, "Am Amtshof".

Etappenkilometer: ca. 20 km

Wegverlauf: Celle - Boye - Gut Holtau - Stedden - Winsen (Aller)

Highlights:
Das Celler Schloss, die St. Johannes der Täufer Kirche, die Flusslandschaft von Aller und Örtze

Start:
Stadtkirche St. Marien in Celle, An der Stadtkirche 8, 29221 Celle

Ziel:
St. Johannes der Täufer Kirche in Winsen, Kirchstraße 12, 29308 Winsen (Aller)

Verkehrsanbindung:
Bahnhof Celle an der Strecke Metronom Göttingen-Hannover-Celle-Uelzen-Hamburg oder S6, S7 Hannover-Celle

Tourist-Information:
Tourist-Information Celle

Markt 14, 29221 Celle, Tel. 05141 909080

Tourist-Information Winsen (Aller)

Am Amtshof 4
29308 Winsen (Aller), Tel. 05143 912212

Stempelstellen:
Tourist-Information Winsen (Aller), Tel. 05143 912212
Kulturcafé "Nebenan", Tel. 05143 668322

Pilgerherberge in Winsen (Aller):

Hotel-Restaurant Stadt Bremen

Unterkünfte & Gastronomie max. 2 km entfernt:
Ferienwohnung Wildblume
Ferienwohnung Conny
Ferienwohnung Allerstraße
Ferienwohnung Am Allerdamm
Ferienwohnung Sandgärten

Ein ausführliches Gastronomie- und Unterkunftsverzeichnis finden Sie in dem PDF "Unterkünfte und Gastronomie" zum Herunterladen unten auf dieser Seite.

Bilderstrecke

  • Herzogenschloss Celle
  • Schlosspark Celle
  • An der Aller
  • Weg entlang der Aller
  • Allerwiesen
  • Die Aller bei Celle
  • Die Aller bei Celle
  • Johannis der Täufer Kirche in Winsen
  • Johannis der Täufer Kirche in Winsen
  • Johannis der Täufer Kirche in Winsen

Bewegen Sie die Bilder mit Hilfer der Pfeiltasten nach links oder rechts und klicken Sie auf eines der Bilder, um eine größere Version des Bildes zu sehen

Unterkünfte entlang der Etappe

Landhotel Jann Hinsch Hof

Winsen (Aller)

****

Das Hotel Landhaus Jann Hinsch Hof liegt am Ortsrand von Winsen (Aller). Zur A 7 sind es 10 Minuten. Nach Celle fährt man 15 Minuten, nach Hannover 40 Minuten und

Online buchbar

Ferienwohnungen HAUS 52 ° NORD

Winsen (Aller)

Das attraktive Freizeitangebot und die gute Infrastruktur mit Cafes, Eisdielen, Restaurants Geschäften und Ärzten locken immer mehr Urlauber in den Ort, um die schönste Zeit des Jahres in unseren vom

Online buchbar

Gästehaus Aller-Wald-Haus

Winsen (Aller)

Ruhig, direkt schön am Walde.

Sehenswürdigkeiten entlang der Etappe

Zeige Einträge 1 - 3 von insgesamt 8

Sankt Johannes der Täufer Kirche

Ging man vor über 1000 Jahren Richtung Kirchplatz, so sah man vermutlich ein einfaches Holzgebäude. In der Zeit zwischen 800 und 900 n.Chr. diente es als erste Kirchenkapelle in Winsen. Im 12. Jahrhundert wurde dann

Museumshof Winsen (Aller)

Backhaus, Heuscheune, Bauernhaus – ein Hauch vergangener Zeiten zieht durch das Freilichtmuseum. So haben Häuser aus der Mitte des 17. bis ins 20. Jahrhundert in einer für die südliche Lüneburger Heide typischen Hofanlage

Naturschutzgebiet Meißendorfer Teiche

Seeadler, Fischadler, Kranich, Rohrdommel und Fischotter – vielleicht schon einmal im Fernsehen gesehen? Wenn Sie die Tiere aber live erleben wollen, müssen Sie einen Abstecher in das Naturschutzgebiet Meißendorfer Teiche machen. Diese fünf Tierarten

Tourist-Informationen entlang der Etappe

Winsen (Aller) | Heide, Höfe und Allerwiesen

An der Aller entlang radeln, durch die Heide spazieren gehen, die alte Herzogstadt Celle besuchen. Modern, aufgeschlossen und doch ruhig und verträumt… das ist Winsen (Aller). Wer vom Stress des täglichen Lebens ausspannen möchte und

Das dürfte Sie interessieren

Zeige Einträge 1 - 3 von insgesamt 10

Jacobusweg: Pilgern und Wandern durch die Lüneburger Heide

Unterwegs sein um abzuschalten vom Alltag – abseits öffentlicher Straße durch Wald, Feld und Heide bei sich selbst ankommen und Ruhe in der Natur finden. Zur Besinnung kommen und den Blick von sich

Bienenistitut LAVES - Das Institut für Bienenkunde in Celle

Die Honigbienen sind sowohl für Ökologie als auch für Ökonomie von enormer Bedeutung!Das Bieneninstitut Celle, heute LAVES - Insitut für Bienenkunde, wurde daher bereits 1927 gegründet. Hauptziel war es, die

Celle: 24 Stunden Kunstmuseum mit Sammlung Robert Simon

Das erste 24-Stunden-Kunstmuseum der Welt!39854828 - unter dieser Nummer ist beim Deutschen Marken- und Patentamt in München ein einzigartiges Museumskonzept registriert: Das erste 24-Stunden-Kunstmuseum der Welt. Morgens, mittags, abends und