Sie haben 0 Elemente in Ihrem > Privatkatalog

> Diese Seite hinzufügen

Turmwanderweg Hösseringen
Aussichtsturm
Ausschilderung Turmwanderweg
Wegeverlauf Turmwanderweg
Aussichtsturm
Zum Aussichtsturm
Aussichtsturm

Klicken Sie auf eines der Bilder um eine größere Version zu sehen

Hösseringen: Turmwanderweg

Charakteristik: Der Reiz des Turmwanderweges ist die Kombination von schöner Naturlandschaft und traumhafter Aussicht mit einem Besuch des Museumsdorf in Hösseringen ausmacht.


Streckenführung: Start- und Endpunkt am Turm am Sprengberg, Hösseringen, Verlauf über den Waldgeschichtspfad Schooten, Landtagsplatz, Museumsdorf Hösseringen, und entlang am Wassererlebnispfad Hardautal


Gesamtlänge: 8,4 km


Beschilderung: Der Wanderweg ist durchgängig mit eigenem Logo (mit grünem Pfeil) beschildert.


Tourenvorschläge:

Gelber Pfeil: Der gelbe Wanderweg führt Sie zum Hardausee und wieder zurück zum Turm (5,3 km).


Blauer Pfeil: Der blaue Wanderweg verläuft durch das Renaturierungsgebiet "Räberspring", durch den Ort Räber, am Hardausee vorbei und zurück zum Turm (6,8 km).


Roter Pfeil: Der rote Wanderweg führt in den Ort Hösseringen und zurück zum Turm (3,1 km).


Grüner Pfeil: Der grüne Wanderweg führt ein Stück über den Waldgeschichtspfad Schooten, am Landtagsplatz vorbei, zum Museumsdorf, entlang des Wassererlebnispfades nach Hösseringen und zurück zum Turm (8,4km).



Ideal für Natur- und Kulturinteressierte, Familien und Schulklassen!

 

Ausgangspunkt der Tour ist der Aussichtsturm zwischen Hösseringen und Räber, am Lerchenberg. In ca. 32 Metern Höhe bietet Ihnen eine Aussichtsplattform eine wunderschöne Sicht auf die sich unter Ihnen erstreckenden Wiesen und Felder. Ausreichend Parkmöglichkeiten sind am Turm vorhanden.

Von dort aus gehen Sie in östlicher Richtung auf einem landwirtschaftlichen Weg, der anschließend nach Süden abknickt. Am Dorf Hösseringen angekommen, biegen Sie rechts in die Meyerstraße ein und folgen ihr bis über das Dorfende hinaus.

Hösseringen ist ein Heidedorf mit alten Gehöften und aktiven bäuerlichen Betrieben. Zwischen Wald- und Ackergrenze folgen Sie dem Weg im großen Bogen bis Sie den betonierten landwirtschaftlichen Weg aus dem Dorf erreichen, von dem aus Sie rechts auf den Waldweg gelangen. Kurz vor einer Wegekreuzung führt der Wanderweg nach links direkt in den Wald. Hier folgen Sie ein Stück dem Waldgeschichtspfad Schooten. Immer der Ausschilderung nach, und Sie überqueren bald einen Waldweg und erreichen den Parkplatz des Museumsdorfes Hösseringen und des Landtagsplatzes.


TIPP! Hier lohnt sich ein Besuch des Museumsdorfes Hösseringen.

Das Freilichtmuseum am Landtagsplatz des ehemaligen Fürstentums Lüneburg zeigt auf 12 ha Fläche, in 26 Gebäuden und verschiedenen Ausstellungen das ländliche Wohnen und Arbeiten der Zeit von 1600 bis 1900.


Öffnungszeiten Museumsdorf Hösseringen:

15. März bis 31. Oktober

10:00-17:00 Uhr, montags an Werktagen geschlossen!

Danach geht es weiter zum Quellgebiet der Hardau. Zwischen Waldkante und Wiesen entlang des Wassererlebnispfades, an einer schönen Heidefläche vorbei, über die Hardau hinweg kommt die Ortschaft Hösseringen in Sicht. Folgen Sie den Straßen "Im Spring" und "Bauernstraße" bis in die Dorfmitte. Von hier aus führt Ihr Weg entlang der Straße "Räber Weg", vorbei an der Tourist Info, Haus des Gastes, in Richtung Räber. Im Haus des Gastes befindet sich eine öffentliche Toilette (von April bis Oktober zugänglich). Ein kleiner Abstecher führt zum Mühlenteich mit seiner Wassertretanlage, an der man sich an warmen Tagen gut erfrischen kann. Wo die Straßen "Lehmkamp" und "Hinter den Höfen" links abzweigen, folgen Sie der Straße Hinter den Höfen und biegen Sie bald rechts in die Straße Westerfeld ein. Der Ausschilderung nach geht es rechts über die Meyerstraße hinweg, hinauf in die Straße "Lerchenberg", wo Sie schon bald wieder den Turm sehen können.


Einkehrmöglichkeiten:


Haus am Landtagsplatz

Das familiengeführte "Haus am Landtagsplatz" mit seiner "olen Schün" liegt direkt am Museumsdorf und überzeugt mit einmaliger Kulisse und besonderem Flair der alten Gebäude.

Öffnungszeiten:

Jan - Feb: Do - So 12:00 - 21:00 Uhr, Mo - Mi Ruhetag

Ab März: Di - So 10:30 - 21:00 Uhr, Mo Ruhetag

Betriebsferien vom 01.11.2010 - 07.11.2010


Dorfcafé "Alte Schule"

in Hösseringen, Hinter den Höfen 7

Gemütlich eingerichtetes Café mit besonderem Ambiente im Klassenzimmer einer ehemaligen Dorfschule, mit kleinem Tante-Emma-Laden. Es stehen u. a. selbstgebackene Torten, Kaffee- und Eisspezialitäten, aber auch deftige Hausmannskost auf der Speisekarte. Bei schönem Wetter laden Terrasse und Garten zum Entspannen ein. Für die kleinen Gäste gibt es eine Spielecke, eine Wiese zum herumtoben und einen Sandkasten.

Öffnungszeiten:

Dorfcafé mit Bistro: Täglich 8:30 - 18:00 Uhr

Warme Bistrokarte: Täglich 11:30 - 13:30 Uhr, Do - Mo auch 18:30 - 20:30 Uhr

Tante-Emma-Laden: Werktags 6:30 - 18:00 Uhr, So 7:30 - 10:00 Uhr und zu den Öffnungszeiten des Cafés

 

Das dürfte Sie interessieren

Hösseringen

Der Erholungsort "Hösseringen" ist der touristische Hauptort des Suderburger Landes. Mit seinen rund 600 Einwohnern ist er idyllisch in einer von der Eiszeit geprägten Endmoränenlandschaft gelegen. Schier unendliche Waldgebiete grenzen

Hösseringen: Aussichtsturm bei Hösseringen

Wer die 180 Stufen bis zur Aussichtsplattform erklommen hat, kann aus 32 m Höhe herrliche Ausblicke über das Suderbuger Land genießen. Der Turm dient als Antennenträger für verschiedene Mobilfunknetze und

Hösseringen: Museumsdorf

Hier wird Geschichte lebendig: Am Landtagsplatz des ehemaligen Fürstentums Lüneburg liegt das Freilichtmuseum der Lüneburger Heide. Im Jahr 1355 wurden die 3 Stände Geistlichkeit, Ritterschaft und Städte als Vertretung des

Pension Haus Katerberg

Hösseringen

G****

Der Ort Hösseringen, ein Erholungsort, liegt im Süden der Lüneburger Heide.Die sanften Hänge und Höhen in allen Richtungen, bieten dem Feriengast erholsame und bequeme Wanderwege.Der im Norden des Ortes gelegene

Online buchbar