Sie haben 0 Elemente in Ihrem > Privatkatalog

> Diese Seite hinzufügen

AK - Bäume mit Logo

Klicken Sie auf eines der Bilder um eine größere Version zu sehen

Unterlüß: Albert-König-Museum

Albert-König-Straße 10
29345 Unterlüß

Telefon

Anfrage/ Information 05827 369

Telefax

Faxanfragen 05827 970213

E-Mail

info@albertkoenigmuseum.de

Preise

regulär 3,00 €
ermäßigt1,00 €

Öffnungszeiten

1. Mai-31. Okt. dienstags bis sonntags 14.30-17.30 Uhr
1. Nov.-30. April samstags+sonntags14.30-17.30 Uhr

Unterlüß: Albert-König-Museum

In Unterlüß, einer kleinen Gemeinde im Süden der Lüneburger Heide, liegt das Albert-König-Museum. Das Kunstmuseum bewahrt den künstlerischen Nachlass des Malers und Graphikers Albert König (1881-1944). Ausgestellt werden aber nicht nur Werke Königs, sondern auch anderer Künstler, die für die Region bedeutsam sind. Mehrmals jährlich stellt das Albert-König-Museum verschiedene Künstler vor oder zeigt thematisch angelegte Ausstellungen.

 

Im Erweiterungsbau des Museums ist die Dauerausstellung "Kieselgur – Die Erlebnis-ausstellung" zu sehen. Diese setzt sich aktiv mit der Naturgeschichte und dem Bodenschatz Kieselgur auseinander. Hören Sie Erfahrungsberichte, experimentieren Sie mit verschiedenen Präparaten oder nehmen Sie einfach an einem Mikroskop Platz. Eine "Forschungsinsel" informiert über Leben und Werk des Künstlers König. Nehmen Sie einen Stift zur Hand und lernen Sie seine Technik kennen. Oder verweilen Sie einfach vor einer Auswahl der Originale, die in der Ausstellung gezeigt werden.

 

Darüber hinaus bietet das Museum mit seinen Räumlichkeiten ideale Voraussetzungen für die Durchführung von Veranstaltungen. So werden hier regelmäßig Konzerte, Lesungen, Theater- und Comedyabende angeboten.

 

Auch die Trauungen der Gemeinde Unterlüß werden im Albert-König-Museum durchgeführt. In kultureller und gemütlicher Atmosphäre gibt sich das Brautpaar hier gegenseitig ihr "Ja-Wort".

Karte

Kartendaten werden geladen ...

Anzeigen:



Das dürfte Sie interessieren

Unterlüß

Entstehung und industrielle EntwicklungNach dem Bau der Eisenbahnlinie Hannover-Harburg, die am 1. Mai 1847 dem Verkehr übergeben wurde, entstanden entlang des Streckenverlaufes diverse kleine Siedlungen. Eine davon sollte zu einem

Touristinformation Unterlüß

Unterlüß ist eine der waldreichsten Gemeinden Deutschlands und liegt eingebettet im Naturpark Südheide vollständig von Wald- und Heideflächen umgeben. Die 7.700 ha schönste Natur entsprechen einer Größe von rund 10.000