Sie haben 0 Elemente in Ihrem > Privatkatalog

> Diese Seite hinzufügen

Ilmenauradweg

Klicken Sie auf eines der Bilder um eine größere Version zu sehen

„Natur erleben-Ilmenau-Radweg“ führt auf 120 Kilometern zu Eisvogel und Fischotter

12.04.2010

Deutschlandweit einmalig: alle Etappen sind hörbar

Der Natur auf der Spur: Radler erleben ihr "blaues Wunder"

 

 

Lüneburg, den 12.04.2010

 

Die Spur des Radfahrers führt von diesem Frühling an auf dem Ilmenauradweg durch die Lüneburger Heide - zum blauen Wunder. Damit ist der Eisvogel gemeint. Der leuchtend blaugrün gefiederte Vogel lebt an der Ilmenau und begleitet den Gast auf dem neuen, rund 120 Kilometer langen Naturerlebnis-Radweg zeitweilig. An der Ilmenau sind auch Fischotter, Rotauge oder Erlenblattkäfer zu Hause, denn die Route führt durch ein 54 Quadratkilometer großes europäisches Schutzgebiet mit 20 Lebensraumtypen – ein einzigartiges Erlebnis.

 

Damit später niemand sagen kann, er hätte nichts gesehen, öffnen die Informationen auf 31 Tafeln an der Strecke jedem Interessierten die Augen. Sie erläutern nicht nur liebevoll Hintergründe zum Eisvogel, sondern berichten zum Beispiel auch über das "Wohnzimmer Wiese", die Binnendüne, den Altarm für Fischotter oder das Leben der Bachmuschel. Das deutschlandweit Besondere auf diesem Radweg: Alles ist hörbar.

 

Wer sich schon vor seiner Abreise oder unterwegs die kleinen Naturgeschichten erzählen lassen möchte, kann sie sich im Internet anhören. Sie lassen sich herunterladen und so auf einem MP3-Player mitnehmen. Das ist ein kleines, elektronisches Gerät zum Speichern und Abspielen von Musik und anderen Informationen. Auch GPS-Daten stehen bereit für alle, die sich ihr Navigationsgerät damit laden möchten. So wird der Ilmenauradweg zum Klanggenuss und zum sprechenden Reiseführer.

Dazu gibt es sogar ein Hörspiel sowie Märchen, Reportagen und Traumreisen, die Schulklassen und Studenten der Leuphana Universität Lüneburg beigesteuert haben.

 

Die Tour beginnt in Bad Bodenteich am Museum in der alten Wasserburg (von 1250) mit dem 400-Wasser-Barfuß-Pfad. Es sind nur rund 20 Kilometer bis Uelzen mit dem Hundertwasserbahnhof und Skulpturenpfad "Weg der Steine". An einer Plattform am Wasservogelschutzgebiet ist wieder viel Natur zu erleben. Der Weg führt über Bad Bevensen mit seiner Jod-Sole-Therme bis in die mehr als 1000 Jahre alte Hansestadt Lüneburg. Von dort lässt es sich wie auf der ganzen Strecke bequem radeln über Bienenbüttel bis zur Mündung in die Elbe bei Winsen (Luhe) und weiter auf dem Elbe-Radweg gen Hamburg.

 

 

Informationen

Lüneburger Heide GmbH, Wallstr. 4, 21335 Lüneburg, Tel. 0700/20 99 30 99, www.lueneburger-heide.de; hier gibt es Prospekte, Tipps, Übernachtungsvermittlung, Videos, Kulturhinweise, Koffer- und Fahrradtransport, Heide-Feinkost sowie Bücher und Karten.

 

Sonderseite für den Radweg: www.ilmenauradweg.de

 

 

 

Nicht verpassen

• Bad Bodenteicher Burgspektakel, Walpurgisnacht und Mittelalterlicher Markt, 30.04.-02.05.10

• Kurparkfest in Bad Bevensen am 28. Mai.

• Friedensreich Hundertwasser Ausstellung in Uelzen und Besuch des Hundertwasser-Bahnhofs

• Kloster Medingen bei Bad Bevensen öffnet mit Führungen Di-Sa um 10, 14 bis 17 Uhr und So 11, 14 und 17h.

• Nabucco, Klassik Open Air im Museumsdorf Hösseringen am 25.08.10

• Lüneburger Kneipentour mit Führung am 11.06.10

 

 

 

Interview mit Ulrich von dem Bruch, Tourismus-Chef der Lüneburger Heide

 

Herr von dem Bruch, was ist das Besondere am Ilmenau-Radweg?

 

Von dem Bruch: Der Ilmenau-Radweg führt in 5 Etappen entlang des Heideflusses Ilmenau durch ein europäisches Flora-Fauna-Habitat-Schutzgebiet und bietet ein unvergleichliches Naturerlebnis. Er ist nicht vergleichbar mit bisher bekannten Radwegen, er ist ein Rad-Natur-Erlebnis-Weg.

 

Wie kann man die Natur erleben?

 

Von dem Bruch: Diesen Weg können Sie nicht nur fahren, sondern erfahren. Entlang des gesamten Weges werden Sie immer wieder auf Informationstafeln stoßen, die Ihnen die Faszination des Naturschutzgebietes näher bringen sollen: Was ist ein Auwald? Wie brütet der Eisvogel? Diese und viele andere Fragen werden beantwortet und machen die Radtour sehr kurzweilig. Zum Eisvogel gibt es übrigens auch eine Nest-Webcam.

 

Sie schauen dem Eisvogel ins Wohnzimmer?

 

Von dem Bruch: Ja, wir haben 2 Kameras und eine zeigt per Infrarot das Innere der Bruthöhle. Auf der Website möchten vorab schon einen Eindruck von den tollen Attraktionen auf diesem Radweg geben.

 

Was empfehlen Sie einem Interessenten?

 

Von dem Bruch: Kommen Sie im Frühling, wenn die Natur sich entfaltet. Das ist eine tolle Zeit. Lassen Sie sich 4-5 Tage Zeit für den Weg, dann können Sie gemächlich radeln und nebenbei die Natur erleben und auch einmal schön einkehren. Außerdem sind dann die Hotelpreise günstig.